Blogposts zum Thema Immobilien

Über die meinen Immobilien Blog

Alles, was ich in meinem Immobilien Blog beschreibe, habe ich selbst gemacht – und es hat geklappt. Ich habe mir selbst ab dem Alter von 24 Jahren zusammen mit meinen Freunden und Geschäftspartnern in zwei Jahren einen Immobilienbestand von mehr als 20 Einheiten aufgebaut. Diese haben eine Bruttorendite von 10 % und generieren jährlich über 150.000 € Mieteinnahmen. Natürlich weiß ich auch nicht alles. Aber das, was ich weiß, wende ich erfolgreich an und gebe es Dir in meinem Immobilien Blog preis.

Ein paar grundlegende Regeln meines Blogs...

Da man Dinge einfach halten sollte, gelten für mich ein paar grundlegende Regeln.
Um diesen Immobilien Blog zu schreiben, musste ich nirgends nachschauen – das heißt: Ich gebe an dich nur Dinge weiter, die ich selbst gemacht habe. Dies bedeutet, dass auch ich "meine Haut aufs Spiel setzte". Die Regeln in diesem Immobilien Blog sind sehr einfach, denn nur solche lassen sich auch allgemeingültig breitflächig einsetzen und gehen in deinen Autopiloten über.

Für wen ist der Immobilien-Blog geeignet?

Dieser Immobilien Blog wurde ganz bewusst für Einsteiger geschrieben, die sich eine Immobilie kaufen und diese halten möchten, um sie zu vermieten (Fachjargon: Buy and Hold) oder aber diese direkt weiterverkaufen wollen, um einen direkten Gewinn zu erzielen (auch bekannt als Fix and Flip). Beides sind gute Möglichkeiten, um a) strukturiert und nachhaltig Eigenkapital aufzubauen und b) für eine inflations- und krisensichere nette, kleine Zusatzrente zu sorgen. Leider scheitert es häufig nicht am Wissen, sondern am konkreten ersten Schritt. Da es mir vor Jahren genau so ging, möchte ich hier im Blog von meinen Erfahrungen berichten und dich beim Prozess "Erwerb und Bewirtschaftung einer Immobilie" an die Hand nehmen.

Wie funktioniert der Immobilien-Blog?

Dieser Immobilien Blog führt dich strukturiert Step by Step durch die notwendigen Schritte, um sicher eine Immobilie zu erwerben. Angefangen bei A wie Akquise, über die richtige Finanzierung bis hin zu Z wie Zinsen gebe ich dir Step für Step das nötige Handwerkszeug an die Hand, um nachhaltig gute Deals zu finden und wasserdicht zu machen. Zum Beispiel habe ich mit meinen Geschäftspartnern etliche Methoden gefunden, wie du kreative und effiziente Akquise betreiben kannst bevor die Objekte in den hiesigen Portalen aufzufinden sind. Auch bei der richtigen Finanzierung (sei es eine variable Finanzierung oder eine mit festgeschriebenen Zinsen, das so genannte Annuitätendarlehen) gibt es etliche Parameter und Fallstricke, auf die ich in diesem Immobilien Blog strukturiert eingehe.

Steuern, Finanzierung & mehr...

Enorm wichtig und interessant ist außerdem das Thema Steuern, denn nicht nur du selbst profitierst von den Einnahmen deiner Immobilien, sondern auch der Fiskus. Eine effiziente Steuerstruktur ist die Grundlage für ein skalierbares Modell - die hierfür nötigen Tipps & Tricks findest du in meinem Immobilien Blog. Natürlich muss an der Stelle auch gesagt sein, dass ich kein Steuerberater bin - die Tipps sind besten Wissens und Gewissens zusammengetragen. Verantwortlich für dein Handeln bist und bleibst aber du selbst.
Außerdem sich noch die Frage, wie sich ein Objekt - falls du es im Bestand halten willst - möglichst effizient bewirtschaften und aufwerten lässt. Wie findest du zahlungskräftige und zuverlässige Mieter? Was ist mit Mietnomaden? Wie führt man eine Besichtigung durch und welche Unterlagen sollte man stets zur Hand haben? Auf all diese Fragen gehe ich in meinem Immobilien Blog ein und biete eine Plattform zur freien Diskussion.

Mein Wunsch an dich, lieber Leser!

Zu guter letzt wünsche ich dir alles Gute bei deinen Investments. Informiere dich gut, Wissen ist die Mutter aller guten Deals. Aber denke bitte auch dran: Nicht Wissen ist Macht, sondern angewandtes Wissen ist Macht. Der erste Deal soll und wird nicht der perfekte sein. Aber er soll dir auch nicht finanziell das Genick brechen oder deine Möglichkeiten hinsichtlich Finanzierungen jahrelang blockieren. Deshalb: Informiere dich gut, lese die Artikel in meinem Immobilien Blog aufmerksam und sei stets wachsam und dann bin ich mir sicher, dass dein erster Deal schon bald an der Tür klopfen wird. Und glaube mir: Wo ein erster Deal ist, ist ein zweiter auch nicht weit :). Viel Spaß mit den Investments - dein Fabian

Häufig gestellte Fragen

Worum geht es in einem Immobilien Blog?

Der guter Immobilien Blog beschreibt, Step bei Step, wie du eine Wohnung als Kapitalanlage finden, kaufen und bewirtschaften kannst.

Wer ist die Zielgruppe des Immobilien Blogs?

Interessant ist der Blog für Einsteiger, die ihr erstes Objekt kaufen wollen, sowie für Fortgeschrittene, die konkrete Detailfragen haben.

Was ist Buy and Hold?

Du kaufst eine Immobilie mit einem Kredit bei der Bank und durch die Mieteinnahmen der Immobilie kannst du ihn zurückzahlen.

Was ist Fix and Flip?

Du kaufst eine Immobilie (günstig) ein, wertest diese ggf. auf und verkaufst sie teurer an einen neuen Eigentümer weiter.

„Die Akquise ist das größte Nadelöhr“ – im Gespräch zwischen Gabriel Seifert, Head ofAcquisition des B2B-Bereichs bei Ziegert EverEstate, und Privatinvestor Fabian Fröhlich lassen sich einige wertvolle Informationen für dich und deinen nächsten Ankauf von Immobilien ableiten. Welche Schritte wirst du durchlaufen beim Grundstückskauf, beginnend von der Bauphase bis zum Verkauf von Projekten?
Antworten auf diese und weitere spannende Fragen erfährst du im neusten Video sowie in diesem Gastbeitrag von Ziegert EverEstate. Die Ziegert Group mit Sitz in Berlin ist deutschlandweit aktiv in der Vermittlung von Eigentumswohnungen, in der Finanzierung von Immobilien sowie in der Entwicklung von Projekten gemeinsam mit Bauträgern, Investoren und weiteren Partnern.

1. Informationen über die Immobilie

Es ist für den Ankauf von Grundstücken essentiell, alle relevanten Rahmendaten über die entsprechende Immobilie zu erlangen. Dazu gehören beispielsweise die Eigentümer, Makro- oder Mikrolage. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Immobilien gilt es, diese Fragen vorab zu klären. Nicht außer Acht zu lassen sind rechtliche Vorgaben, Baurecht oder Milieuschutz. Besonders vorteilhaft ist es für dich als Käufer, wenn du in der Lage bist, von Grund auf zu planen. Beim Ankauf von Immobilien ist eine nachhaltige Stadtentwicklung sehr wichtig und sollte unbedingt von dir als Käufer beachtet werden.

2. Dauer des Kaufprozesses eines Grundstück bis zur Beurkundung

Das Grundstück an sich anzukaufen und Baurecht zu beschaffen, ist eine von vielen Transaktionen. Dann folgen die Planung und Ideenentwicklung (Objektplanung). Die Dauer vom Grundstückskauf bis zur Beurkundung hängt von der Transaktion als solche ab. Ein schlichter Grundstückskauf kann in wenigen Wochen abgeschlossen sein, wogegen du bei aufwändiger Planung von größeren Projekten auch mit mehreren Jahren rechnen kannst.

3. Networking in der Immobilienbranche

Grundstücke sind gerade auf angespannten Wohnungsmärkten wie Berlin heiß begehrt. Wenn möglich, baue ein gutes Verhältnis zum Eigentümer auf und vermittle deine Idee für dieses Grundstück transparent. Achte darauf, den Ankauf von Immobilien ganzheitlich zu verstehen – dann wird allen Beteiligten ein entsprechender Mehrwert geboten und es könnten sich zukünftig neue, profitable Immobiliengeschäfte daraus ergeben. Fairness und Transparenz sind fundamentale Faktoren beim Ankauf von Immobilien.

4. Beauftragung eines Architekten

Die Beauftragung eines Architekten kann durchaus notwendig sein, um vor allem bei kleineren Objekten sich die Fachexpertise eines Architekten zunutze zu machen. Es ist in jedem Fall empfehlenswert, die Schritte von einem Architekten vorab prüfen zu lassen, bevor du in die finale Umsetzung gehst. Auf diese Weise kannst du abschließend fachlich-korrekt über das Projekt urteilen.

5. Tipps für Privatinvestoren

Du solltest in erster Linie sicher sein, dass dein Projekt für das Grundstück realisierbar ist und die realisierbare Fläche den erforderlichen Betrag erbringt, den du benötigst, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Dann solltest du alles daran setzen, an das Grundstück zu kommen. Falls du noch nicht sicher bist, ob es das Grundstück A, B oder C werden soll, ist es umso wichtiger, die Vielzahl an Grundstücken zu vergleichen, sich vor Ort anzuschauen und mit den Grundstückseigentümern persönlich in Kontakt zu treten.
Wenn du für deinen eigenen Bestand oder deine Eigennutzung Immobilien kaufst, ist es außerdem wichtig, den Preis zu hinterfragen. Gute Referenzprojekte in ähnlicher Lage, Ausstattung und ähnlichem Zustand helfen dir beim Vergleich. So findest du heraus, ob der aktuelle Preis der tatsächlichen Marktentwicklung und -situation entspricht. Hier solltest du dir wirklich sicher sein, dass du beim Ankauf von Immobilien nicht zu viel zahlst.
Mit diesen 5 Learnings zum Ankauf von Immobilien solltest du etwas besser gerüstet sein für dein nächstes Projekt! Achte stets darauf, wirklich alle relevanten Daten für die Immobilie in Erfahrung zu bringen und prüfen zu lassen. Zudem solltest du je nach Umfang deines Projektes ausreichend Zeit und Kosten einplanen. Darüber hinaus sind Transparenz und eine gute Kommunikation mit allen Beteiligten am Projekt unabdingbar, um dir beim Networking in der Immobilienbranche durchaus Vorteile gegenüber anderen Kaufinteressenten zu verschaffen.
Bevor es für dich dann in die Umsetzung deines Projektes geht, solltest du fachliche Experten wie beispielsweise Architekten zu Rate ziehen, um dich auch wirklich in allen Belangen abzusichern. Während des gesamten Prozesses solltest du nie vergessen, dein Projekt vergleichbaren Objekten gegenüberzustellen, sodass du nach bestem Wissen das für dich am geeignetste Grundstück findest und zu einem fairen Marktpreis erwirbst.